Seifenblasen... 

Beschreibung


Eine Entdeckung der Möglichkeit zum Schreiben von "Zettelchen" für mich und andere
.....

"A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

18.08.2017

Regnerisch, Tabellen und das Musikstück

Heute war es bei uns grau und regnerisch.
Da war für ein Himmelsfoto nichts zu holen.

Nach Tabellenarbeit und anderen Sachen habe ich am Musikstück weitergebastelt. Und ich glaube, ich nähere mich damit bald dem Ende.
Ich muss aber noch eine genaue Kontrolle aller einzelnen Takte und Taktübergänge durch­füh­ren und alles auf 'Knackser' überprüfen und diese beseitigen. An einigen Stel­len schei­nen mir ein paar verdächtige Kandidaten dabei zu sein.
Und dann kommt noch das Mastering, also die Gesamtabmischung und die Feinheiten der Bässe, Mitten und Höhen usw.

Und ich muss mir noch ein passendes Wolkenvideo ausgucken, was von der Länge her passt.

17.08.2017

Gefummel und der Abendhimmel

Heute habe ich mal versucht, das bestehende Material von den Aufnahmetest ein biss­chen zurechtzufummeln.
Ich hatte nämlich keine Lust, für eine neue Aufnahme noch einmal die ganzen Ge­rät­schaf­ten aufzubauen und zu verkabeln.
Da habe ich mich lieber am PC mit dem Material beschäftigt.

Das Hauptproblem war ja die 'stotternde' Aufzeichnung, die ein flüssiges Spiel nahezu un­mög­lich gemacht hatte.
Aber ich habe einfach die vorhandenen und zerstückelten Wave-Pojekte neu geschnitten und so zusammengesetzt, wie ich die Spuren eingespielt hatte.
Ich fand interessant, dass es auch einigermaßen geklappt hatte. Das hatte mich daran ge­reizt, so eine Bearbeitung zu versuchen.
Und um Erfahrungen zu sammeln, ist so etwas immer nützlich.

Vielleicht bekomme ich doch noch ein kleines Musikstückchen damit hin.
Es ist nichts Besonderes, aber für eines der kurzen Wolkenvideos könnte es doch reichen.
.....

Der Himmel hatte mich am Abend fasziniert.

            Abendhimmel...


Ich musste mich für eins der Fotos entscheiden.

16.08.2017

Noch ein Versuch und einige Optionen

Heute habe ich noch einen Versuch bei einer Musikaufnahme durchgeführt.
Aber es bleibt dabei, mein Notebook hat einfach nicht genügend Kapazitäten, um pro­blem­lose Aufzeichnungen mit dem Musikprogramm mit Echtzeitbearbeitung von Ob­jek­ten zu machen.

Aber noch gebe ich nicht auf. Ich habe nämlich noch ein paar Ideen, wie es mit dem großen Musikprogramm auf dem Notebook doch noch etwas werden könnte. Und einige andere Optionen gibt es auch noch.
Allerdings erfordert das noch ein paar Vorbereitungen, und dann werde ich noch neue Versuche starten.
Damit habe ich auch schon begonnen.

            Abendhimmel...


Heute war es tagsüber regnerisch.

15.08.2017

Wochenbeginn und noch ein Test

Heute habe ich noch einen Test mit einer Musikaufnahme gemacht.

Aber mein Notebook war ziemlich lahm im Vergleich zu der Aufnahme neulich.

Erst im Nachhinein fiel mir ein, woran es gelegen haben könnte.
Die Schlagzeugspur als Tempoanhalt hatte ich taktweise mit Drum-Objekten versehen.
Beim letzten Mal hatte ich ein Objekt nur verlängert, so dass nur ein Objekt vom Mu­sik­pro­gramm in Echtzeit zu verarbeiten war. Damit war das Programm eben nicht so stark in Anspruch genommen, weshalb die Einspielungen viel besser funktionierten.

14.08.2017

Aufräumen, goldener Abendhimmel und der Wochenstart

Heute habe ich eine Menge Dateien und Ordner auf mehreren Festplatten aufgeräumt.
Dabei habe ich festgestellt, dass ich bereits 44 Wolkenvideos gemacht habe und nicht nur 43.

Ab Video 41 musste ich jetzt alle Projekt- und Objektdateien umbenennen.

Heute Abend habe ich auch die Dateien auf einer anderen Festplatte damit abgeglichen und entsprechend korrigiert.

            Goldener Abendhimmel...


Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

13.08.2017

Der SAM und regnerisch

Heute war es regnerisch und wechselhaft und ziemlich kalt.

Ich habe noch ein paar andere Varianten des Videos von gestern ausprobiert.
Aber die Entscheidung für dieses Wolkenvideo, was ich ausgewählt hatte, war richtig gewesen.

12.08.2017

Wolkenvideo vom 11.08.2017

Hier ist das fertige Video vom 11.08.2017.

       
       Tamaro - Clouds 25

.....

Freitag, Musikstück, Wolkenvideo, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Mit dem Musikstück bin ich heute fertig geworden.
Und ich bin ganz zufrieden damit.
Mehr war aus so einem Test sicher auch nicht herauszuholen.

Es waren entgegen meinem ursprünglichen Ansatz doch auch eine ganze Reihe von Ton­spuren zusammengekommen, weil ich ja mehrere Soundeinstellungen aus­pro­biert hatte.

Es sind jetzt 6 Tonspuren für die Grundstimmung ausgesucht, die bei der Abmischung dann über die Stereobreite verteilt werden.

2 in der Mitte
2 jeweils halblinks und halbrechts
2 jeweils links und rechts
5 Solo-Spuren
1 Schlagzeugspur
1 Bass-Spur
2 Orgelspuren

Insgesamt sind es also 15 Spuren, die zusammengemischt sind.

Jetzt bin ich noch dabei, das Video aus dem Musikprogramm, wo Wolkenvideo aus einer Zeitrafferaufnahme und Tonspur zusammengemischt werden, zu exportieren.
Wann ich das Endprodukt bei YouTube hochlade, weiß ich noch nicht. Ich muss mich zwi­schen drei Versionen noch entscheiden.

Vielleicht klappt es ja noch diese Nacht.
.....

Freitag,- Zwiebelkuchentag...
Habe ich schon mal gesagt, dass ich Zwiebelkuchen mag?^^

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)

11.08.2017

Auszeit und das Musikstück

Heute hatte ich keine Lust auf AmiPro-Texte und habe mir eine Auszeit gegönnt.
Denn mich hatte mehr gereizt, etwas an dem Musikstück von gestern zu basteln.
Und ich bin ein ganzes Stück damit weitergekommen.

Aber es ist noch nicht fertig.

Vier Wolkenvideos kommen von der Länge her hin. Aber nur drei davon würden auch einigermaßen zur Musik passen.
Welches davon ich aber letzten Endes nehme, werde ich am Schluss entscheiden, wenn das Stück erst ganz fertig ist.

10.08.2017

Eine Aufnahme und ein Wolkenbild

Am späten Nachmittag habe ich eine Musikaufnahme mit der Gitarre und den neuen Errungenschaften des Tremolos gemacht, um das direkt im Betrieb zu testen.
Und es zeigte sich dabei, dass die Gitarrensaiten jetzt bei der Benutzung des Tremolos die richtige Stimmung behalten.
Der Aufwand von gestern hatte sich also gelohnt.

Zum Anhören ist das aber noch nicht geeignet.
Vielleicht fummel ich daraus eine Untermalung für ein Wolkenvideo.

Gegen Abend habe ich noch ein Bild aus dem Speicherfenster gemacht.

            Wolkenbild...


Aber ob ich morgen schon dazu komme, an der Musikaufnahme etwas zu machen, weiß ich noch nicht.

09.08.2017

Das Tremolo und seine Verbesserung

Heute habe ich mich noch einmal daran gemacht, das Tremolo an der Gitarre zu ver­bessern.
Und es hat auch etwas gebracht. Die Gitarre verstimmt sich jetzt nicht mehr bei der Be­nutzung des Tremolos.

Es gab nämlich das Problem, dass die Aussparung für den Tremoloblock nicht mit ge­nü­gend Spiel ausgefräst war, so dass der Tremoloblock auf der Seite des Tremolo­arms am Rand entlangscheuerte. Er konnte sich dadurch nicht völlig frei be­we­gen.
Das hatte ich allerdings beim ersten Ausprobieren der Gitarre nicht bemerkt, denn die Tremoloplatte war so festgeschraubt, dass zu Beginn überhaupt kein Tremolo möglich war.

Nun, die Einstellung des Tremolos ist in der Regel ja immer Sache des Spielers, es so in­di­viduell anzupassen, wie er es haben möchte.
Als ich das mit der zu engen Fräsung entdeckt hatte, war es für einen Umtausch al­ler­dings zu spät. Ich hatte ja die wesentlichen Dinge ausgetestet, wie die Bundreinheit und die Elektrik usw. Danach hatte ich die Umverpackungen entsorgt, weil der Karton hier ziemlich sperrig in der Gegend herumstand.

Bei dieser preiswerten Gitarre war fraglich, ob sich ein Tausch überhaupt gelohnt hätte. Ich hatte ja das Problem jetzt erkannt und konnte anfangen, es selber zu be­heben. Daher hatte ich es auch gar nicht reklamiert.

Heute nun habe ich an der Stelle der Aussparung für den Tremoloblock ca. 0,25 mm an der Stelle weggefeilt, wo der Tremoloblock bisher nicht frei beweglich war.
Und das war auch schon ausreichend. Der Tremoloblock kann sich in der Aussparung jetzt ungehindert bewegen.

Die ursprünglich drei Tremolofedern habe ich auf zwei beschränkt. Das Tremolo ist da­durch jetzt sehr leicht ansprechbar.
Es ist auch bereits schwebend eingestellt, so dass sich der Tremoloarm sowohl abwärts (tieferer Ton) als auch aufwärts (höherer Ton) bewegen lässt.

Auf dem Bild kann man sehen, dass die Tremoloplatte nicht plan auf der Gi­tar­ren­ober­fläche aufliegt, sondern dazu einen leichten Winkel aufweist.

            Tremolo...


Würde sie plan aufliegen, könnte man den Tremoloarm nur nach unten bewegen.
Aber durch den Winkel kann auch die Aufwärtsbewegung stattfinden.

Das ist übrigens wieder ein Stacking-Foto.
Eigentlich ging es mir nur um den Winkel der schwebend eingestellten Tremoloplatte.
Doch ich wollte auch die Regler auf dem Foto scharf abbilden. Das wäre bei dieser kurzen Entfernung aber mit einem einzelnen Foto nicht möglich gewesen.

Jetzt muss demnächst noch ein weiterer Schritt kommen, nämlich die schwebende Einstellung zu ver­feinern.
Da würde ich mich gerne an der Einstellung von Carl Verheyen orientieren. Ob mir ge­lingt, das so hinzubekommen, werde ich noch sehen.

Aber erst einmal bin ich zufrieden, dass das Tremolo jetzt wie gewünscht funktioniert.

08.08.2017

Wochenbeginn, Vollmond und eine partielle Mondfinsternis

Heute am 07.08.2017 um 20:10:37 Uhr war Vollmond.

Und es war zugleich eine partielle >>>Mondfinsternis<<<.
Das heißt, bei einer partiellen (von lat. für Teil) Mondfinsternis wird der Mond vom Schatten der Erde teilweise bedeckt.

Davon war bei uns allerdings nichts mehr zu sehen, als der Mond endlich über den Horizont und die Bäume hervorgekrochen kam.
Er war sehr orangefarben.

Er verschwand dann etwas später hinter einer Fichte, die weiter entfernt steht.

            Vollmond hinter der Fichte...


Es sieht hier so nah aus, aber sie ist herangezoomt mit einer vergleichbaren Brennweite von 450 mm.

Ca. 15 Minuten später tauchte er wieder an der rechten Seite der Fichte auf.

            Vollmond mit Wolkenschleiern...


Und dann konnte ich auch ein Bild nur vom Vollmond machen.

            Vollmond am 07.08.2017...


Die vergleichbare Brennweite beträgt auf diesem Foto 2000 mm.

'Vergleichbare Brennweite' heißt hier übrigens die Brennweite, die man bei einem 35mm-Kleinbildformat benötigen würde.
Tatsächlich ist bei der Coolpix P900 die Brennweite durch den kleineren Sensor aber nicht so groß.

07.08.2017

Texte und der Wochenstart

Die AmiPro-Texte hatten mich wieder.^^

Zum Tremolo bin ich heute wieder nicht gekommen.
Das muss und kann ja auch noch ein bisschen warten.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)

06.08.2017

Der SAM und Bildbearbeitungen

Eigentlich hatte ich vor, mich heute mit dem Tremolo an meiner Gitarre zu befassen.
Aber dann bin ich bei einer Bildbearbeitung in mehreren Versionen hängengeblieben.

            Abendhimmel...


Aber dieses Foto war bei den Bearbeitungen nicht dabei.
Das ist nur das heutige Foto aus dem Speicherfenster.^^

05.08.2017

Freitag, Zwiebelkuchen und das Wochenende

Heute war ein bisschen Tabellenarbeit angesagt.
Dabei habe ich auch wieder Musik von Wacken gehört.

An den Bäumen habe ich ein paar herunterhängende Zweige gekürzt, so dass sie nicht mehr im Weg sind.

Gegen Abend wurde der Himmel am Horizont golden.

            Goldene Abendsonne...


Freitag,- Zwiebelkuchentag...

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende. :)
.....

Gebt den Kindern ihre Rechte!

             
              SONATA ARCTICA - I Have A Right (OFFICIAL MUSIC VIDEO)

    "[Spoken:]"
    "I have a special right to grow up,
     and to develop physically and spiritually
     in a healthy and normal way.
     Free, and with dignity.
     I have the right to love and understanding.
     My parents have special responsibilities
     for my education and guidance.
     I should be taught peace, understanding, tolerance,
     and friendship among all people."

.....

04.08.2017

AmiPro und Wacken

Wieder ist ein Unterordner mit AmiPro-Texten fertig.
Dabei habe ich parallel den Livestream vom Open Air Festival in Wacken gehört. :)

'Europe' fand ich gut.

Aber 'Status Quo' waren langweilig. Sie hatten immer noch die gleiche Art von Musik, wie schon Jahrzehnte vorher.^^

Mit dem Wetter hatten sie heute in Wacken bisher Glück.

            Abendhimmel...


Das Bild ist allerdings nicht aus Wacken, sondern ledig­lich aus unse­rem Spei­cher­fenster.^^

Und am Abend hatte ich auch noch ein bisschen beim Livestream weitergeguckt. :)
'Accept & Orchester'. Die fand ich auch nicht schlecht.

03.08.2017

AmiPro und das Tremolo

Der nächste Unterordner mit AmiPro-Texten ist durchgearbeitet.
Das erfordet immer eine Phase ununterbrochener Konzentration, damit sich kein Fehler einschleicht, was ziemlich anstrengend ist.
.....

Für die Verbesserung des Tremolos habe ich mir jetzt geeignete Maßnahmen überlegt und mir dazu auch schon die passenden Zutaten ausgesucht.

Aber zur Umsetzung brauche ich noch ein bisschen Vorbereitung.
Und auch die Zeit an einem passenden Tag, dass ich das praktisch in Angriff nehmen kann.

02.08.2017

Schwül und die Fernbedienung

Heute war es schwül.
Aber bei uns hat es nicht geregnet.
.....

Der neue Monat ist eingerichtet.
.....

Meine Freundin hatte gestern noch einen schönen Spruch abgelassen.
"Also bei der neuen Fernbedienung bin ich ja absolut talentfrei."^^

Gemeint war damit die Fernbedienung zu dem neuen DVBT2-Gerät, als ihr nicht gelang, damit einen Sender auszusuchen. :D

01.08.2017

Wochenbeginn, Monatsabschluss, ein Wolkenvideo und ein Feuerwerk

Heute war der Monatsabschluss.

Dabei gibt's bei uns schon lange ein Standardessen,- nämlich einen Bohnenauflauf, den meine Freundin immer macht.
Auch der ist bei uns ein Highlight. :)

            Bohnenauflauf...


Aber vorher gab es am Abend den obligatorischen Sekt. :)

Heute Abend war Feuerwerk zum Ende der Kirmes in der Stadt.

Ich hatte mir auf dem Speicher rechtzeitig die Kamera aufgebaut.

Aber vorher sah ich Richtung Westen auch noch ein schönes Bild.

            Wölkchen im Westen...


Das Feuerwerk hatte sich entgegen der Ankündigung in der Zeitung ein bisschen ver­spätet.

            Feuerwerk...


Es war gut, dass ich alles vorher schon vorbereitet hatte.
Der Videostativkopf hat sich dabei hervorragend bewährt.

Zu der Musik, die ich am 30.07.2017 aufgenommen hatte, habe ich heute ein pas­sen­des Wolkenvideo gefunden.
Die Datei lädt gerade die ganze Zeit bei YouTube hoch.

Und wenn es fertig ist, werde ich es hier noch im Blogeintrag einbauen. :)

             
              Tamaro - Clouds 38

Meine Freundin hatte eben übrigens gesagt:
"Ich bin so verliebt in mich." :D:D:D

Na, das zeugt doch von gesundem Selbstvertrauen.^^
...